News

Hey ihr lieben,
Ich war im Jahr 2021 zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Buchmesse und so auch zum ersten Mal auf der Frankfurter Buchmesse. Es war soo cool!
Viiiele Bücher!
Viiiele Verlage!
Viiiele Menschen!
Und das, obwohl alles schon wegen Corona reduziert war.
Ich bin mit meiner Familie am Freitag mit dem Auto nach Frankfurt gefahren. Am folgenden Tag, dem Samstag, waren wir komplett auf der Buchmesse.
Das war ziemlich anstrengend, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Hauptsächlich war ich die ganze Zeit in Halle 3, wo die deutschen Verlage ihre Bücher und sich auch viele Jugend-/Kinderbücher befinden.
Allein diese Halle war schon riesig. Ich muss es an dieser Stelle einfach nochmal erwähnen: es gab sooooo viele Bücher!!!
Ich habe an der einen Seite der Halle angefangen bei den Ständen der Verlage zu schauen und bin dann immer weiter durch die Gänge bis zur anderen Seite gelaufen. Irgendwann habe ich mein Prinzip dann aber aufgegeben und bin kreuz und quer durch die Halle gelaufen. Um 12:00 Uhr begann dann das absolute Highlight des Tages: es gab ein Youngbookstagram-Treffen. Ich war den ganzen Tag schon gespannt darauf. Und irgendwie auch meeeeegaaa aufgeregt. Ich habe mich sehr darauf gefreut, viele Youngbookstagrammer persönlich zu treffen. Wir haben uns vorher einen Treffpunkt ausgemacht, der draußen vor Halle 3 lag. Mirai von (lass-mal-lesen.blog) hatte das alles organisiert. Am Ende waren wir mehr als 25 Leute, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Wir hatten kein Program, sondern haben einfach nett miteinander gequatscht. (Die meiste Zeit über Bücher, die Buchmesse oder Bookstagram.)
Danach bin ich dann mit ein paar Bookstagrammern und Bloggern ( Emma und Clara, Neele, Miri, Renée und Hanna, übrigens ich vermisse euch jetzt schon) über die Messe geschlendert. Wir haben uns viele Stände nochmals genau angeschaut, uns durch die Bücher gestöbert und dann entdeckten wir immer mehr Leute, die eine oder gleich zwei verschiedene Taschen trugen – mit coolen Büchersprüchen drauf. Sie sahen so aus, als ob man sie dort irgendwo umsonst kriegen konnte. Die wollten wir natürlich auch haben! Ist ja klar 😂☺️
Schließlich haben wir rausgefunden, an welchen Ständen es diese gab. Und so haben die Leute dort nett gefragt, ob wir so eine Tasche bekommen könnten. Das hat dann auch geklappt. Jetzt hatten wir auch die coolen Taschen.
Zwischendurch bin ich noch zur Signieraktion des Buches „City of burning Wings“ gegangen und habe mich an der gefühlt endlosen Warteschlange angestellt. Das Warten hat sich aber gelohnt.
Da der Tag schon fast zu Ende war und die Buchmesse bald schließen würde, bin ich noch schnell an die Stände gegangen, wo ich coole Bücher entdeckt hatte, die ich mir dann gekauft habe. Leider haben aufgrund Corona gar nicht so viele Verlage verkauft. Das war schade, aber immerhin steigt dann mein eh schon so hoher SUB (Stapel ungelesener Bücher) nicht noch weiter an.
Mitkommen durften drei Bücher:
City of Burning Wings
Beyond Eternity und
Der Ruf des Schamanen
Der Messebesuch war super schön und ich freue mich schon riesig wenn ich auf die nächste große Buchmesse gehen kann. 

1. November 2020

Yippie! Mein Blog ist online! Ich freue mich auf jeden Besucher, jeden Kommentar und jeden neuen Kontakt! Und natürlich freue ich mich auf jedes neues Buch!!