Es klopft bei Wanja in der Nacht

Titel: Es klopft bei Wanja in der Nacht
Autor: Tilde Michels
Verlag: ellermann im Dressler Verlag
Seiten: 28
 

Dieses Winterbuch ist auf jeden Fall etwas für Große und Kleine. Ich empfehle es Kids ab 5 Jahren. 


Bewertung:


Inhalt
In einer kalten stürmischen Winternacht, während Wanja schon in seiner Hütte am Waldesrand schläft, klopft es plötzlich an seiner Tür. Ein Hase steht vor der Tür und sucht Schutz und Wärme vor dem Sturm draußen. Wanja macht sich keine Gedanken, lässt den Hasen in seine Hütte und heizt den Ofen neu. Doch kaum haben die beiden sich wieder hingelegt, hämmert es erneut. Ein Fuchs steht vor seiner Tür und bittet genauso später ein Bär um Unterschlupf. Sie versprechen beide, dass sie keinen auffressen würden. Wanja ist etwas skeptisch, jedoch sagte er zu jedem von ihnen: „Na gut, komm rein, doch halte dein Versprechen ein. So schlafen alle zusammen, ehe man sich versieht, friedlich bis zum Morgen.

Doch als die Tiere aufwachen, sehen sie ein Gewehr an der Wand von Wanjas Haus hängen und stellen schnell fest, dass es sich um ein Jägerhaus handelt. Nacheinander machen sich die drei Tiere heimlich davon. Als Wanja aufwacht sieht er die Tierspuren draußen im Schnee, aber er wunderte sich, dass keiner mehr da war. Ist dies doch nur alles ein Traum gewesen? 

Cover 
Auf dem Cover ist Wanjas Hütte und er selbst in deren Eingang zu sehen. Er kratzt sich verzweifelt am Kopf, während seine drei tierischen Besucher vor ihm stehen. Ich mag das in natürlichen Farben gehaltene Cover sehr gerne. Es ist winterlich und es liegt richtig viel Schnee vor Wanjas Hütte.

Charaktere 
Sämtliche Charaktere fand ich sehr gut und realistisch dargestellt. Wanja lässt die unterschiedlichen Tiere bei sich übernachten, auch die gefährlicheren Arten, was ihn natürlich sympathisch macht. Diese verhalten sich friedlich, dennoch hat jedes von ihnen Angst vor dem anderen. Der Hase fürchtet sich vor dem Fuchs, der Fuchs vor dem Bären und dieser wiederum vor dem Jäger Wanja. Trotzdem hatten sie alle zusammen eine schöne, gemütliche und friedliche Nacht. 

Meine Meinung 
Die Geschichte ist ein schönes Winterbuch und ein Klassiker, den ich jedes Jahr wieder gerne lese. Das Buch ist in Reimen und in einem leichten, verständlichem Stil geschrieben. Die Texte weiß ich gefühlt schon auswendig. Es ist ein Buch, dass man super selbst, aber auch gut vorlesen kann. Das Buch hat viele stimmungsvolle Illustrationen in schönen Farben, die ich sehr gerne mag. Auch die Idee und die Themen der Geschichte wie Freundschaft, Vertrauen und natürlich auch das Winterfeeling, sind super rübergekommen und haben mir sehr gefallen. 


Ein Kommentar zu „Es klopft bei Wanja in der Nacht

  1. Tilde Michels‘ „Kleiner König Kalle Wirsch“ war mein Lieblingsbuch als Kind. Den Wanja habe ich neulich zufällig in einem Büchertisch gefunden, wo ich eigene Bücher abgegeben habe. Der Fuxi hatte es mir angetan, aber auch Hase und Bär sind reizend, und ja, auch der kleine verstrubbelte Wanja. Ein schönes Buch, weil es so friedlich ist, obwohl – ja, die Angst von allen drei Übernachtungsgästen (und nicht zuletzt Gastgeber Wanja) nie ganz verschwindet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s