Samantha

Titel: Samantha – Eine Geschichte über Freundschaft
Autor: Sergio Bambaren

Verlag: Piper
Seiten: 80

„Dieses Buch kriegt von mir keine Altersempfehlung dar es in allen Altersklassen gut gelesen werden kann.“


Inhalt

Samantha ist anders als ihre Freunde. Statt auf Partys zu gehen oder sich mit ihren Freunden zu treffen, ist sie viel lieber am Meer. Sie beobachtet dort die Farben der Sonne oder schaut einfach in den Himmel, um die Antworten auf die vielen Fragen zu suchen, die sie hat. Sie liebt es in der Natur zu spielen oder kleine Wunder zu entdecken. Doch dann änderte sich das Wetter schlagartig und es wurde in Samanthas Bucht immer wärmer. Eines Tages passierte ein Wunder: eine wilde Herde Delfine besiedelte, bedingt durch den Wetterumschlag, ihre Bucht. Unter den Delfinen  lebte ein Delfin der ebenfalls anders war als seine Artgenossen. Er mochte zwar bei seiner Herde sein, jedoch liebte er es, andere Lebewesen zu bestaunen und viele Dinge zu entdecken.
Samantha bemerkte, dass dieser eine Delfin immer nahe am Strand vorbei schwamm. Sie fragte ihn, wie er heiße und dieser antwortet ihr, sein Name sei „Delphi“. Samantha wunderte sich nicht darüber,  dass sie sich mit Delphi unterhalten konnte. Beide wurden immer engere Freunde. Eines Tages fragte Delphi Samantha, ob sie nicht mit ihm eine Reise ins Meer machen möchte. Samantha stimmte sofort zu. Und so schwammen sie zusammen tief hinab. Unterwegs begegneten sie viele von Delphis Freunden, die ihre alle Antworten auf ihre vielen Fragen gaben. Nun war Samantha glücklich, denn auf diesem Wege erhielt sie nicht nur Antworten, sondern auch viele Weisheiten über die Freundschaft an sich.  

Cover 
Genauso wie die Geschichte eine meiner Lieblingsgeschichten ist, zählt auch dieses Cover zu meinen absoluten Favoriten. Es zeigt Samantha und Delphi im Meer. Sowohl die Zeichnung als auch die Farbgebung sind wunderbar getroffen. 

Charaktere 
Delphi und Samantha sind einfach toll und passen perfekt zusammen. Beide Charaktere sind mir sehr sympathisch und waren dies bereits schon auf den ersten Seiten. Obwohl der Delfin ein Tier und Samantha ein Mensch ist, verfügen sie doch beide über gewisse gleichartige Charakterzüge. Sie sind beide liebenswert, und was sie für mich so besonders machen, sind ihre tollen Gedanken, die sehr gut vermittelt werden und die ich genau so nachvollziehen kann. Ich würde selber gerne Samanthas Freundin sein, denn ich fühlte mich mit ihr absolut auf einer Wellenlänge. 

Meine Meinung 
Jedes Tier gibt Samantha eine Botschaft über Freundschaft. Die Botschaften werden in Form von Sprüchen ausgedrückt und passen perfekt zum  wirklichen Leben! Ausserdem findet der Leser auf vielen Seiten bunte und liebevoll gestaltete Illustrationen.  
Dieses Buch ist mit seinen 80 Seiten schnell gelesen. Das ist aber kein Grund, von einer Anschaffung dieses Buches abzusehen. Am Anfang war ich etwas irritiert, dass Samantha die ganzen Meeresbewohner und ihre Sprachen versteht, obwohl sie ein ganz normaler Mensch ist. Allerdings habe ich schnell daran gewöhnt. Ich habe dieses Buch schon oft wieder aus meinem Bücherregal geholt, um es noch einmal zu lesen.


Bewertung:



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s